SCHWÄBISCHES VOLKSKUNDEMUSEUM OBERSCHÖNENFELD

AUSSTELLUNGEN

Sonderausstellungen 2017

Foto: Barbara Magg/SVO

Vorsicht Baustelle!

ab 19. November 2017, Schwäbische Galerie
Das Volkskundemuseum überarbeitet seine Dauerausstellungen und schließt dazu zeitweise seine Pforten: Kein Grund, zu Hause zu bleiben! In der Zwischenzeit haben Sie Gelegenheit, in einer spannenden Ausstellung einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und ganz besondere Einblicke in die Arbeit des Museums zu erhalten. Dabei sind Sie eingeladen, einmal in die Rolle der Museumsmitarbeiter zu schlüpfen: Welche Themen sollte ein modernes Volkskundemuseum in den Blick nehmen? Was gehört in die Sammlung? Wie wird eigentlich inventarisiert?... weiter

Ausstellungsflyer als Download (870 KB)

 

Foto: Andreas Brücklmair

Schnee und klirrende Kälte. Winterbilder aus der Sammlung

19. November 2017 bis 14. Januar 2018, Schwäbische Galerie
Ölgemälde, Aquarelle, Pastelle und Drucke vieler bekannter Künstler aus Schwaben – von Josef Dilger und Otto Schorer über Hermann Fischer und Hans Härtel bis hin zu Wilhelm Eger und Christian Hörl – zeigen den Winter in verschiedensten Facetten: Flusslandschaften und Gebirgsbilder stehen neben Stadt- und Parkdarstellungen mit Spaziergängern oder Schlittschuhläufern. Schnee ist dabei das zentrale Motiv und wird auf den ausgestellten Bildern auf immer wieder andere Weise dargestellt. Aber auch der Eindruck von klirrender Kälte wird spürbar werden... weiter

Ausstellungsflyer als Download (340 KB)

 

Vorschau 2018:

Foto: Hannes Goullon

Der Landkreis Augsburg zu Gast in der Schwäbischen Galerie:
Hannes Goullon. Malerei

21. Januar bis 4. März 2018, Schwäbische Galerie
Die Einzelausstellung in der Reihe „Der Landkreis Augsburg zu Gast in der Schwäbischen Galerie“ zeigt ungegenständliche Gemälde des Malers Hannes Goullon aus Stadtbergen. Diese „Inneren Bilder“ stammen aus den letzten sieben Jahren. Sie leben von ungewöhnlichen Farbzusammenstellungen sowie vom Experimentieren mit verschiedenen malerischen Techniken. Die oftmals groß angelegten Flächen sind in sich gestaltet und aufgebrochen. Auch die bisweilen auftretenden Umrisslinien bilden keine harten Konturen, sie erscheinen vielmehr brüchig und vage... weiter

Ausstellungsflyer als Download (250 KB)

 

Foto: Sandra Witting

Auf den Punkt gebracht - Gemälde von Thomas Weil

18. März bis 17. Juni 2018, Schwäbische Galerie
Thomas Weil aus Friedberg befasst sich mit elementaren geometrischen Formen. Auf einer monochromen Leinwand verteilt er Schnittpunkte in spielerischer und stets neu strukturierter Anordnung. Ornamente entstehen, alles ist unendlich fortsetzbar. Doch die Wiederholung von wenigen verschiedenen Elementen je Bild vollzieht sich keineswegs auf eine schematische Weise. Vielmehr sind die Module unterschiedlich ausgerichtet, gespiegelt oder treten in Kombination mit weiteren Elementen auf. Somit entsteht der Eindruck unbegrenzter Möglichkeiten innerhalb spezifischer Strukturen.

 

Foto: Jürgen Bubek

Blütenknall - Bildschöpfungen von Daniela Kammerer

29. Juni bis 23. September 2018, Schwäbische Galerie
Die Malereien und Zeichnungen von Daniela Kammerer aus Augsburg sind voller Energie und Dynamik. Sie beeindrucken mit ihren leuchtenden Farben und ziehen den Betrachter durch ihre Vielschichtigkeit in ihren Bann. Figurative und pflanzliche Motive werden auf unkonventionelle Weise nur schemenhaft angedeutet und entziehen sich wieder: Die Figuren scheinen zu schweben oder zu fliegen. Daniela Kammerer zeigt Bilder und Motive aus einer Welt der Träume und des Unbewussten.

 

Foto: Richter & Fink

Ikarus und Ödipus - Medusa und Aphrodite
Mythologie und Vermarktung

7. Oktober 2018 bis 6. Januar 2019, Schwäbische Galerie
Von Ikarus, Ödipus, von Aphrodite und von der Medusa hat heutzutage jeder schon einmal etwas gehört, und doch haben viele nur eine vage Vorstellung von diesen Figuren aus der griechischen Mythologie. Oftmals stehen ihre Namen für etwas ganz anderes, beispielsweise für Festivals oder Möbeldesigner. Die Ausstellung nimmt auf dieses Phänomen Bezug. Darüber hinaus zeigen Bildwerke von Hanns Weidner, Georg Bernhard und Margarete Schepelmann-Groz aus der Sammlung des Museums, wie Künstler des 20. Jahrhunderts diese Prototypen in ihre eigene Bildsprache übersetzt haben.

 

Besucherzentrum

Foto: Barbara Magg/SVO

Oberschönenfeld und Bayerisch-Schwaben

Besucherzentrum
Das Besucherzentrum bildet den Auftakt für Ihren Besuch: Hier finden Sie den Servicebereich mit Kasse, Shop und Garderobe sowie eine kleine spannende Ausstellung zu Oberschönenfeld, den Stauden, dem Museum und Schwaben. Sie bietet Aktuelles, Historisches, Heimatliches und „Humoriges“.
weiter

Dauerausstellung

Grafik: Daniela Kulot

Umbau
Seit September 2017 sind die Dauerausstellungen „Vom Wohnen auf dem Land“ und „Bräuche durch´s Jahr – Feste im Leben“ wegen Umbauarbeiten geschlossen. Ab Sommer 2018 wird dort die neue Dauerausstellung präsentiert.

Zeitplan Umbau