KARL K. MAURER

Skulptur. Konkret. Arbeiten in Stahl und Granit von Karl K. Maurer

21. Juli bis 22. September 2013,
Schwäbische Galerie

Der Bildhauer Karl K. Maurer aus Günzach zeigt in seiner umfangreichen Einzelausstellung eine Reihe von plastischen Serien aus den letzten Jahren. Seine Stahlskulpturen bestehen aus geometrischen Elementen, die – meist in doppelter Form vorhanden – miteinander korrespondieren, einander bedingen oder sich gegenseitig steigern. Bei manchen Serien bilden auch in Granit gearbeitete Formen einen Kontrapunkt.

Schon seit vielen Jahren befasst sich der Künstler mit dem Thema „Zwei-Bogen-Zyklus“: Zwei identische Rechtecke, die sich nur durch Biegung, Neigung und Anordnung von einander unterscheiden, machen das Grundanliegen des Künstlers klar. Es geht ihm stets darum, zu zeigen, wie unendlich und unerschöpflich viele Möglichkeiten existieren, um einfachste Elemente miteinander in Verbindung zu bringen. Schließlich will er aus dieser Gegenüberstellung eine Skulptur schaffen, die Schwingungen auslöst. 

Auch seine Serien „Quadratirale „ oder „Dreiecke“ strahlen durch ihre eindeutig definierten Formen eine große Ruhe aus. Gleichzeitig tragen sie, durch entsprechende Faltungen der einzelnen Elemente, zur Erschließung des Raumes bei.

Ausstellungsflyer als Download (xxKB) 

Karl K. Maurer

1956 in Augsburg geboren
1976-82 Lehr- und Ausbildungszeit 
seit 1987 freischaffender Bildhauer
seit 1993 Kunst und Bauen
1997 Bayerisches Atelierförderprogramm
1998 Thomas-Dachser-Gedenkpreis
2005 Kunstförderpreis der Rupert-Gabler-Stiftung
2012 Gersthofer Kunstpreis
lebt und arbeitet in Günzach (Ostallgäu)

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl):
2005 Kunstpfad Krumbach
2006 Memminger Meile
2011 „Parknovellen 3 KARL K. MAURER“ Ausstellung der Ecke Galerie im Park des Kurhauses Göggingen
2012 Ballonmuseum Gersthofen

Begleitprogramm:
Sonntagsführungen mit Bärbel Steinfeld M. A.:
11. August, 25. August und 8. September 2013, jeweils 15.00 Uhr.

Sonntags-Matinee mit Bärbel Steinfeld M.A.:
1. September, 11 Uhr.

Familienführung „Kunstbegegnung mit kreativem Gestalten“ mit Museumspädagogin Oda Bauersachs:
18. August 2013, 15.00–16.30 Uhr.

Künstlergespräch unter Leitung von Dr. Mechthild Müller-Hennig:
22. September 2013, 15 Uhr.