PRESSE
Tu. 22.05.18

Blütenknall – Bildschöpfungen von Daniela Kammerer

Schwäbische Galerie Oberschönenfeld
29. Juni bis 23. September 2018

Oberschönenfeld. Ab dem 29. Juni präsentiert die Ausstellung „Blütenknall – Bildschöpfungen von Daniela Kammerer“ Malereien und Skulpturen von Daniela Kammerer aus Augsburg. Ihre intuitiv entstandenen Arbeiten beeindrucken mit ihren leuchtenden Farben und ihrer starken Dynamik. Figurative und pflanzliche Motive werden auf unkonventionelle Weise schemenhaft angedeutet, entziehen sich wieder und führen weiter in eine abstrakte Bilderwelt. Die Figuren scheinen zu schweben oder zu fliegen. Daniela Kammerer zeigt Bilder und Motive aus einer Welt des Unbewussten, der Fiktionen und Traumgebilde.

Den Auftakt bilden großformatige Arbeiten auf Papier aus den letzten vier Jahren. Sie stehen im Spannungsfeld zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion. Zeichnung und Malerei sind dabei auf komplexe und vielgestaltige Weise untrennbar miteinander verknüpft. Allein schon die technischen Mittel sind sehr vielseitig: vom Grafitstift über Tusche, Ölkreide bis hin zu Eitempera und Pigment. Eine brandneue Skulpturengruppe aus Keramik greift mit ihrer Dynamik und Farbigkeit das Thema „Blütenknall“ wieder auf.

In ihrer Bildserie „Kopf-Kino“, von 2016 bis 2017 entstanden, stellt Daniela Kammerer Köpfe und Fantasiegebilde neben- bzw. übereinander. Damit will sie darstellen, was sich an Gedankenkonstruktionen in den Köpfen verschiedener Menschen abspielt. Farbigkeit und Dynamik erscheinen bei diesen Werken zurückgenommen, Schwarz und Weiß dominieren, die Fokussierung auf die serielle Wiedergabe des Themas „Kopf-Kino“ steht im Mittelpunkt.

Die Gegenüberstellung und Reflexion von Innen- und Außenleben spielt auch bei der teils aus Aquarellen, teils aus Keramiken bestehenden Werkgruppe „Haut um‘s Hirn“ eine zentrale Rolle. Dabei zeigen sich verschiedene Facetten des Zugangs: So steht bei manchen Darstellungen die individuelle Innenwelt stark im Vordergrund, während andere Porträts vor allem durch ihren Gesichtsausdruck, durch Proportionen und Farbgebung wirken und dadurch auf ein individuelles Innenleben schließen lassen. Auf vielen Reisen hat Daniela Kammerer Eindrücke festgehalten, die sich hier in Darstellungen verschiedener Köpfe manifestieren. Auch bei dieser Bilderreihe ist eine große Bandbreite des Ausdrucks zu erleben, von lyrisch bis expressiv, entsprechend der Vielschichtigkeit der menschlichen Psyche.

Daniela Kammerer wurde 1963 in Landsberg/Lech geboren, sie studierte Kommunikationsdesign und Malerei an der Fachhochschule Augsburg, Kunstpädagogik und Ethnologie an der Universität Augsburg sowie Therapie und Kunst an der Akademie der Bildenden Künste München. Seit 1990 ist sie als freischaffende Künstlerin und Dozentin tätig und hat sich durch zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsteilnahmen im In- und Ausland einen Namen gemacht.

Begleitprogramm
Sonntagsführungen mit Bärbel Steinfeld M. A.:
22. Juli, 12. August und 2. September, jeweils 15 Uhr

Künstlergespräch mit Daniela Kammerer.
Moderation Dr. Mechthild Müller-Hennig
Sonntag, 23. September, 15 Uhr

Familienführung mit Oda S. Bauersachs M. A.:
Kunstbegegnung mit kreativem Gestalten
Sonntag, 15. Juli, 15–16.30 Uhr

[Zurück|Neue Suche]