PRESSE
We. 20.12.17

Letzter Tag der Ausstellung „Schnee und klirrende Kälte“ – Kunstführungen für Groß und Klein in Oberschönenfeld

Am Sonntag, den 14. Januar, gibt es am Vormittag für Erwachsene und am Nachmittag für Familien unterhaltsame Führungen durch die aktuelle Kunstausstellung „Schnee und klirrende Kälte“.

Im Rahmen einer Matineeführung können Besucher um 11 Uhr mit der Kunsthistorikerin Bärbel Steinfeld M. A. die abwechslungsreiche Bandbreite von winterlichen Darstellungen in der Schwäbischen Galerie des Volkskundemuseums Oberschönenfeld entdecken: Die rund 20 ausgestellten Winterbilder aus der Sammlung stammen von bekannten Schwäbischen Kunstschaffenden. Sie führen die Vielfalt des in der bildenden Kunst so beliebten Themas vor Augen: Neben den Winterfreuden wird auch die Härte des Winters thematisiert.

Am Nachmittag findet unter dem Motto „Kunstbegegnung“ eine kreative Aktion für Familien statt: Die Museumspädagogin Oda S. Bauersachs M. A. leitet um 15 Uhr spielerisch die kleinen und großen Besucher an, die Winterbilder genauer „unter die Lupe zu nehmen“.
Mit Farbkarten, Suchaufgaben und kleinen Rätseln geht es interaktiv auf Entdeckungstour. In der Gegenüberstellung von Natur- und Stadtlandschaften ergeben sich spannende Fragen: Wie schaffen es die Maler, Kälte darzustellen? Warum ist Schnee auch in bunten Farben erkennbar? Was reizt die Künstler, sich im kalten Winter mit ihren Malutensilien in die Natur zu begeben? Inspiriert von der Vielfalt der Darstellungen werden Klein und Groß in der museumspädagogischen Werkstatt kreativ: Mit Ölkreiden, Tempera- und Aquarellfarben können die Teilnehmer unter Anleitung selber Winterbilder malen.

Ohne Anmeldung, Kosten: Museumseintritt

[Zurück|Neue Suche]